Tageswanderung Greina Ebene

Ghirone - Luzzone (bus alpino 9:27) - Capanna Motterascio - Crap la Crusch - Passo della Greina - Capanna Scaletta - Pian Geirètt - Ghirone (bus alpino 15:46)

 

Dem Wanderer, der für die Entdeckung dieser zauberhaften Hochebene nur ein Tag zur Verfügung steht, empfehlen wir die beliebte “Greina Rundwanderung”. Dank dem Shuttlebus der Autolinee Bleniesi ist diese während der Sommermonate in ca. 6-7 Stunden machbar.

Ab der Bushaltestelle „Galleria Luzzone“ folgt man der Schotterstrasse entlang des Lago di Luzzone. Von der Alp Garzott kommt man in das „Fjord“, in dessen enge Schlucht sich der gut gekennzeichnete Weg zwängt. Der Weg wurde im Herbst 2017 mit der Unterstützung des Patriziato von Aquila ausgebaut und ist nun auch für Familien und ängstlichere Wanderer problemlos begehbar!

Nach der Überquerung einer modernen Brücke steigt man durch einen lichten Lärchenwald bis zu den Monti di Rafüsc (1691 m) auf und entlang von grasbewachsenen Steilhängen bis zur Piano di Trachee (1947 m). Nachdem man den Ri di Motterascio auf einem alten Holzsteg überquert und ein letztes Stück auf einem Serpentinenweg zurückgelegt hat, erreicht man die Capanna Motterascio (2172 m). (ca. 2 h)

Von der Hütte aus geht man weiter zur Alpe Motterascio. Nach einer Gittertreppe (diese kann mit Hunden umgangen werden, indem man auf dem rechten Hang dem Kuhpfad folgt) überquert man die Alp über Wasserläufe und Moore bis man den breiten Sattel Crap la Crusch (2268 m) erreicht. Für die Anstrengung wird man mit einer fantastischen Sicht auf die Plaun la Greina und die umliegenden Gipfel entschädigt. (ca. 1 h)

Anschliessend folgt man weiter dem rot-weissen Wanderweg und steigt auf bis zum Passo della Greina (2355 m), entlang der Quellen des Rheins, der hier entspringt und in der Nordsee endet. Vom Pass kommt man direkt zur Capanna Scaletta (2205 m) und kann dabei die Greina-Ebene und die Mäander des Flusses Brenno von Weitem bewundern. Dieser entspringt unweit der Quellen des Rheins, mündet aber ins Mittelmeer. (2 h)

Wer den  Arco della Greina besichtigen möchte, macht hier einen kleinen Umweg und folgt den Mäandern der Greina-Ebene bis zum berühmten Felsbogen. Von da aus geht es über einen blau-weissen Wanderweg direkt bis zur Capanna Scaletta. Der Weg ist jedoch nur geübten Wanderern empfohlen und kann nur begangen werden, wenn er eis- und schneefrei ist. Als Alternative kann man den Weg zurück über die Greina-Ebene nehmen und gelangt so wieder auf den klassischen rot-weissen Wanderweg, auf dem die Capanna Scaletta (2205 m) einfach zu erreichen ist. (1 h)

Der Abstieg von der Capanna Scaletta zur Pian Geirètt ist steil aber kurz. (1 h)
Von hier aus fährt der Bus nach Ghirone, wo sich die Rundwanderung schliesst. (Abfahrt Bus: 15:46)

Natürlich kann die Rundwanderung auch in die entgegengesetzte Richtung gemacht werden. Dies empfiehlt sich vor allem für Familien, da der Aufstige von Pian Geirètt weniger anstrengend ist als vom Lago Luzzone:
Ghirone – Pian Geirètt (Abfahrt Shuttlebus 8:18 und 10:00) – Scaletta – Passo della Greina – Motterascio – Luzzone – Ghirone (Abfahrt Shuttlebus 16:35).

Technische Eigenschaften

Länge: 17 km

Höhenunterschied: 700 metri

Zeit: ca. 6 ore

Schwierigkeitsgrad: T2

Zu sehen: Alpe Garzotto, Capanna Motterascio, Alpe Motterascio, Crap la Crusch, spartiacque, sorgenti del Reno, sorgenti del Brenno, pinnacoli, meandri, Arco della Greina, Capanna Scaletta